Schlagwort-Archiv: Himmelspiraten von Tyria

Ein Leitfaden zu den Himmelspiraten von Tyria

Ein Leitfaden zu den Himmelspiraten von Tyria

Beginnt am Dienstag, den 25. Juni:

Wenn ihr euch in Guild Wars 2einloggt, erhaltet ihr eine E-Mail von Inspektorin Ellen Kiel von der Löwengarde, in der sie euch auffordert, ihr bei der Verfolgung der als die Ätherklingen bekannten Himmelspiraten Hilfe zu leisten. In den Hauptstädten gibt es außerdem Herolde, die euch weitere Hilfestellung geben werden.

Das Story-Verlies Ätherklingen-Zuflucht
  • Die Ätherklingen-Zuflucht steht Spielern aller Stufen zur Verfügung. Den Eingang zu diesem Story-Verlies hat man in Löwenstein in der Nähe der Verschiedenen Vorsprünge entdeckt. Begebt euch also dorthin und steigt die Rampe neben dem Wasserfall hoch. Ein Löwengardist in der Nähe wird euch auf einen geheimen Eingang hinweisen, der sich hinter einer holografischen Felswand hinter dem Wasserfall versteckt. Trommelt eine Gruppe aus fünf Spielern zusammen und tretet in das Verlies ein, das als unterirdischer Gang beginnt.
  • Taucht durch das Wasser und vermeidet dabei die Minen, um Inspektorin Kiel zu erreichen, die euch durch das Verlies folgen wird.
  • Wenn ihr die erste Gruppe von Ätherklingen im Gaunerschuppen besiegt, öffnet sich eine Tür, die den Weg zu einem unterirdischen Spalt freigibt.
  • Tretet rechtzeitig durch die Elektrotore, um an die Steuerung zu gelangen, die ihr abschalten müsst. Geht die Stege entlang zu den Ätherklingen, die mit einem Hologramm tanzen. Besiegt ihr sie, öffnet sich der Ausgang zum darunterliegenden Strand, an dem der Weg der Verdammten beginnt.
  • Besiegt die Ätherklingen, die die von zwei geschützten Kanonen auf Vorsprüngen über euch flankierte Tür bewachen. Vermeidet das Sperrfeuer der Kanonen, besiegt die Angriffswellen der Ätherklingen und kämpft euch durch die Tür, um dann umzukehren und die Kanonen auszuschalten.
  • Wenn ihr Frizz’  Labor – Fortgeschrittene Kleptotronische Entwürfe – erreicht, wird Kiel euch mithilfe der Konsole einlassen.
    • Zunächst wird Frizz euch mit seinen Ätherklingen angreifen.
    • Wenn er geschwächt ist, wird Frizz einen Golem rufen und eine kleine elektrisierte Mauer wird um den Raum rotieren. Der Golem erhält eine Stärkung, wenn die Mauer über ihn rotiert. Klettert auf die Kisten im Raum, um genug an Höhe zu gewinnen, damit ihr über die Mauer springen könnt.
    • Besiegt ihr den Golem, treten zwei weitere an seine Stelle, und es erscheint eine hohe Mauer, über die ihr nicht springen könnt.
    • In der letzten Phase habt ihr es mit zwei Golems und sowohl niedrigen als auch hohen Mauern zu tun, die mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten rotieren.
  • Folgt dem Asura-Tunnel bis an einen Strand, an dem es vor Ätherklingen nur so wimmelt. Dahinter stoßt ihr auf lange Seilbrücken über das tobende Meer. Plant euren Marsch über die Seilbrücken so, dass ihr die Blitze vermeidet. Besiegt die Piraten, die euch auf der mittleren Insel erwarten, und nehmt dann die zweite Brücke in Angriff.
  • Wenn ihr den nächsten Raum betretet, findet ihr rechts eine Konsole, mit der ihr die Blitze deaktivieren könnt. Wenn ihr die Ätherklingen hier erledigt, wird der Ausgang zu einer letzten Seilbrücke geöffnet. Vergesst nicht, in der Hinterkammer nach einem Ätherklingen-Lager zu suchen.
  • Im nächsten Bereich, Trügerische Anhöhe, wird der Einfluss der Inquestur zunehmend spürbar. Kämpft euch den Gang hoch bis zu einem Raum mit Sprungpolstern, mit denen Ihr nach ganz gelangt. Ihr müsst die Tür für Kiel öffnen, die dann die Konsole benutzt, um euch Zugang zur Anlegestelle der Schurken und dem Bossendkampf gegen die Kapitänin der Ätherklingen Mai Trin und ihren Ersten Maat Horrik zu geben.
  • Wir überlassen es euch, selbst die Eigenheiten dieses Endkampfs zu entdecken – wenn ihr jedoch auf die im Verlies eingesetzten Mechaniken geachtet habt, solltet ihr dieser Aufgabe gewachsen sein. Aber seid vorsichtig – Mai Trins tödlicher Degen und Horriks brutale Kanone können kombiniert zu einer beachtlichen Herausforderung werden!
  • Wenn ihr Mai und Horrik schnell besiegt, habt ihr die Chance, das fliehende Luftschiff außer Gefecht zu setzen und einen zusätzlichen Erfolg zu erringen.

Plaketten des Meers des Leids
  • Verstreut in Tyria findet ihr ein Dutzend Plaketten, mit denen ihr interagieren könnt, um in die Fußstapfen Cobiah Marriners, des Gründers von Löwenstein, zu treten.
    „Lasst uns einen Hafen errichten. Wir bauen ihn, und wir verteidigen ihn gegen die Orr. Ein offener Hafen soll es sein, nicht an Nationen gebunden und zugänglich für alle, die die Meere kreuzen. Wir werden andere lehren, die Totenschiffe zu bekämpfen und uns dabei die Waffen der Charr, die Erfindungen der Asura und den Mut der Menschen zunutze machen … Der Hafen soll einem jeden Seefahrer offenstehen, solange er nur gegen die Orr kämpft und unsere Gewässer frei hält.“ Cobiah Marriner
  • Beginnt in Löwenstein, gleich unterhalb der Terrasse des weißen Kranichs, wo Cobiah Marriners Statue den Sanktum-Hafen überblickt. Sprecht mit Cassin Hoppal unten am Sockel der Statue, der euch in die richtige Richtung für den Erfolg „Geschichtsfreund“ der Forscherkategorie weisen wird.
  • In Löwenstein gibt es einschließlich Marriners Statue 11 Plaketten. Die letzte Plakette findet ihr in Malchors Sprung. Zusätzliche Informationen zu Cobiahs Abenteuern findet ihr im Roman Meer des Leids.
Ätherklingen-Lager
  • In existierenden Sprung-Rätseln und Mini-Verliesen verbergen sich Ätherklingen-Lager, kleine Belohnungsdepots, die von ein paar Ätherklingen bewacht werden. Jedes Lager, das ihr findet, wird für den Erfolg Auslagernangerechnet.
    • Das Ohnmachts-Lager befindet sich im Obsidianrefugium in Zraiths Leuchtfeuer.
    • Das Zwiesel-Lager mahbefindet sich im Verborgenen Garten am Mahlstromgipfel.
    • Das Troll-Lager befindet sich im Sektor Zuhl an den Baumgrenzenfällen.
    • Das Irritierende Lager befindet sich im Feuerherzhügel in Vexas Labor.
    • Das Verrückte Lager befindet sich bei Goemms Labor in der Provinz Metrica.
    • Das Weinende Lager befindet sich im Caledon-Wald bei den Tränen von Itlaocol.
    • Das Tipptopp-Lager befindet sich in Fawcetts Beute im Harathi-Hinterland.
Das Drachen-Gepolter geht weiter
  • Der Kapitänsrat möchte den Bürgern von Löwenstein versichern, dass das Drachen-Gepolter trotz der erfolgten Störungen ohne Unterbrechung fortgesetzt wird. Alle Aktivitäten und Belohnungen des Drachen-Gepolters (außer dem Erfolg Der große Knall in der großen Stadt) in der erkundbaren Umgebung und in der Stadt selbst stehen bis zum 9. Juli zur Verfügung.
  • Wenn ihr sehen wollt, was Braham, Rox oder Kasmeer so treiben, könnt ihr ihnen jeweils einen Besuch in Klippheim, der Nördlichen Nolan-Brutstätte und der Prachtvollen Piazza von Löwenstein abstatten.

Neue Gegenstände und Belohnungen

  • Wenn Ihr das Story-Verlies Ätherklingen-Zuflucht abschließt, könnt Ihr Anleitungen für Hilfsstärkungen, Ätherisierten Metallschrott oder ein Rezept für einen Trank erhalten, der euch in Horrik verwandelt.
  • Diejenigen, die das Verlies meistern, erhalten außerdem garantiert eine Drachenkiste; es besteht sogar eine seltene Chance auf 100 Drachenkisten.
  • Außerdem besteht eine seltene Chance, dass in der Truhe des Endbosses der Ätherklingen-Zuflucht ein Monokel steckt.
  • Findet ihr alle Marriner-Plaketten, dürft ihr euch über den Buchgegenstand Meer des Leidsfreuen, der euch fünf Fertigkeitspunkte gewährt.

Neue Erfolge

  • Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Himmelspiraten von Tyria werden 20 neue Erfolge eingeführt, darunter das Story-Verlies und die versteckten Ätherklingen-Vorräte. Mit Gegen die Ätherklingen gibt es außerdem einen Meta-Erfolg, der voraussetzt, dass ihr 12 der 20 möglichen Erfolge abschließt. Dafür werdet ihr mit einer Miniatur des Ersten Maats Horrik belohnt.
  • Lest ihr alle 12 Marriner-Plaketten, erringt ihr den Erfolg Geschichtsfreund der Forscherkategorie.

Quelle: guildwars2.com